NEU: VR-BRILLE HUAWEI VR2
12. Januar 2018
NEU: Hochauflösendes VR-Headset und Drahtlosadapter
12. Januar 2018
Show all

NEUES VR-Headset: Mirage Solo

Das autarke VR-Headset Lenovo Mirage Solo setzt auf die Google-Daydream-Plattform und bringt erstmals Positionstracking – zumindest ein bisschen.

Das VR-Headset Lenovo Mirage Solo bietet das Gleiche wie ein Google-Daydream-kompatibles Smartphone in einer Daydream-Halterung – nur dass der Nutzer kein Smartphone braucht. Außerdem unterstützt es als erstes Gerät Googles kamerabasierte Trackingtechnik „Worldsense“. Man kann also nicht nur den Kopf drehen und neigen, auch Springen und Ducken werden vom Headset erkannt, außerdem darf man sich ungefähr einen Schritt in jede Richtung bewegen.

Viel besser als Standard-Smartphone-VR à la Cardboard

Trotz des Gewichts von 649 Gramm trägt sich die Mirage Solo angenehm. Die Ohrhörer, die hier herunterbaumeln, kann man abnehmen.

Kopftracking und Bildqualität gefielen uns bei einem Probelauf auf der CES gut. Der Bildeindruck ist mit einem High-End-Smartphone in einem Daydream- oder GearVR-Gehäuse vergleichbar und deutlich besser als bei Standard-Smartphone-VR à la Cardboard.

Interessant: Im Mirage Solo kommt ein LC-Display (2560 × 1440 Pixel, 75 Hz) zum Einsatz, bislang waren nur OLED-Bildschirme schnell genug für eine Daydream-Zertifizierung. Angetrieben wird das Headset von einem Qualcomm-Snapdragon-835-SoC mit 4 GByte RAM. 64 GByte Flash sind schon eingebaut, außerdem gibt es einen SD-Karten-Slot.

CES 11.01.2018 08:30 Uhr Jan-Keno Janssen; PR-Bericht von heise, https://www.heise.de/newsticker/meldung/VR-Headset-Lenovo-Mirage-Solo-ausprobiert-Ein-bisschen-Bewegungsfreiheit-3938500.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.