BEISPIELHAFTE REFERENZEN

VR-Projekte, VR-Workshops, VR-Konzepte, 360°-Produktionen
VR-PROJEKT - NOVOTEL WIEN

Das neue Novotel in Wiens neuem Quartier Belvedere


Ein VR-Vorzeigeprojekt - die virtuelle Begehung des Hotels und des MICE-Bereiches
CONNECTED REALITY erhielt den Auftrag, das „lässige“ Haus mit seinem beispielhaften MICE-Bereich innovativ und modern mit VR in Szene zu setzen. Die Eventräume wurden in unterschiedlichen Szenarien in 360° gefilmt und fotografiert. Gerade wird von uns eine VR-App entwickelt, die den Interessenten im MICE-Bereich die Möglichkeiten und Vorteile des Hauses perfekt aufzeigt, ohne dabei selbst vor Ort sein zu müssen.
Seien Sie gespannt auf ein weiteres, innovatives VR-Projekt - konzipiert, entwickelt und komplett umgesetzt durch CONNECTED REALITY.

Am 14. Juli 2017 eröffnete in Wiens neuem Quartier Belvedere Central das Vier-Sterne-Komforthotel Novotel. Das Haus richtet sich an Geschäftsreisende genauso wie an Urlauber. Mit den offen gestalteten öffentlichen Bereichen sieht sich Novotel Wien als »Open Space« für Gäste und Mitarbeiter der umliegenden Firmen. Das Novotel Wien Hauptbahnhof hat 266 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien, vom Standardzimmer bis zur Junior Suite. Helles und modernes Design, das das Thema Reisen detailreich widerspiegelt, zieht sich durch das ganze Haus. Das Restaurant »The Flave of Vienna« serviert in familiärem Ambiente österreichische und internationale Küche.

Sieben professionell ausgestattete Tagungsräume eignen sich für kleine und mittelgroße Veranstaltungen. Der Kongresssaal ist 528 Quadratmeter groß, es können bis zu 400 Teilnehmer ihren Platz finden, er ist mit dem Auto befahrbar und mit einer Übersetzerkabine ausgestattet.

Drei der Tagungsräume wurden als „Inspired Meeting Rooms“ zu drei individuellen Themen – Wasser, Urbanität und Natur – kreiert. Im 19. Stock des Hotels befindet sich zudem der Sauna- und Fitnessbereich – mit einem beeindruckenden Panoramablick über Wien.

Zum Novotel Wien HBF
  • Novotel_Making-of-VR-Projekt Kongress Saal

  • Leon Warnke – Manager Business Development MICE

  • Eingangsbereich Novotel Wien HBF

  • Thomas Wacker (Hoteldirektor) und Christoph Ostler in der Drehpause

  • VR-Produktion im lässigen Foyer

  • Novotel Wien – VR-Produktion im Festsaal

VR-PROJEKT - VR MUNICH 360°

1. VR-APP FÜR EINE STADT IN DEUTSCHLAND


Ein Meilenstein in der Städtewerbung
Bei der Pressekonferenz zur Premiere der High-Tech-Plattform VR-App Munich 360° tauchten Vertreter aus Politik, Kultur und Wirtschaft gleich in die virtuelle Realität ein. Mit der App kann man nun auch digital die Altstadt entdecken, den Ausblick auf die Alpen genießen oder sich mit den Eisbach-Surfern in die Wellen stürzen. Schirmherr Bürgermeister Josef Schmid und die Gäste zeigten sich begeistert.
In Panorama-Bildern und -Videos besuchten die Gäste mit der München 360° VR-App die Münchner Hotspots. Dabei sind die Aufnahmen im Drohnenflug besonders spektakulär.
Man mischt sich etwa unter die Eisbach-Surfer, genießt die gemütliche Stimmung im Biergarten am Chinesischen Turm oder schaut dem Treiben am Viktualienmarkt zu. "Ein unbeschreibliches Erlebnis!", so Bürgermeister Schmid, "man ist mitten im Geschehen!"
Dabei ist die App nicht nur für Münchner interessant: "„Es ist auch für Gäste ganz toll, die sich überlegen, wohin sie ihre nächste Städtereise machen. Das ist genau der Bereich des Tourismus, den wir damit erschließen wollen – die ganze Welt kann sich einen Eindruck von München machen."


muenchen.de beauftragte die Agentur COACHCOM – diese einmalige VR-App für eine Stadt in Deutschland - zu konzipieren und umzusetzen.

Schauen Sie sich hier den Film über die die 1. VR-App für eine Stadt an.
Hier geht es zum Download der VR-App Munich 360

VR-PROJEKT - ALLIANZ

EINZIGARTIGE VR-STATION


Emotional und innovativ
Im Auftrag der Allianz erstellten wir einen neuen und eindrucksvollen VR-Auftritt. Der Betrachter taucht innerhalb weniger Sekunden komplett in die Szenerie ein und kann sich mit Hilfe des Navigationsmenüs selbst führen und eindrucksvolle 360° Film- und Fotoinszenierungen erleben. Das Audiokonzept (Sprecher und Sound) macht die emotionale Erfahrung des Betrachters komplett und lässt ihn noch tiefer in die Szene eintauchen.

Wir erstellten das Konzept und waren auch für die Produktion von 360° Film- und Fotoaufnahmen, für das VR-Design, für neue Softwarelösungen (3D-Audio und VR-Motiongraphics) sowie für die VR-Programmierung verantwortlich.

Umgesetzt und zu sehen ist das einzigartige VR-Projekt in einer eigens dafür entwickelten VR-Station die große Aufmerksamkeit auf sich zieht und in der Umsetzung eindrucksvoll funktioniert.
VR-PROJEKT - HOTEL

HOTEL BAYERISCHER HOF IN MÜNCHEN


Innovative Location-Besichtigung

Für das Hotel Bayerischer Hof in München haben wir gemeinsam mit der Inhaberin Innegrit Volkhardt ein erstes VR-Projekt für das führende Haus umgesetzt.

Eine neue und exklusive Location – die Palaishalle – sollte angekündigt und im zweiten Schritt vorgestellt werden. Die Inhaberin Frau Volkhardt lud ihre Gäste ganz persönlich über einen VR-Film in 360° zum Eröffnungsevent ein.

Die Gäste bekamen als Einladung eine Virtual Reality-Brille und konnten bereits während der Bauphase, gemeinsam mit Frau Volkhardt, mitten in den Räumen stehen und die unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachten.

Mittlwerweile kann man auch die fertig gestellten, neuen Räumlichkeiten virtuell begehen.

COACHCOM entwickelte das VR-Projekt, produzierte den Content und programmierte die virtuelle Einladung auf die VR-Brille, für Smartphone und für Desktop. Hier können Sie die Palaishalle virtuell begehen.
  • VR vorher und nachher

    Die VR-Präsentation erfolgte in zwei Stufen. Während der Bauphase und nach Fertigstellung
  • 360° RUNDUMBLICK

    Der Blick über dem neuen Glasdach der Palaishalle
  • NEUE PALAISHALLE

    Durch 360° Film und Fotos konnte die neue Location digital und innovativ erfahren werden
  • VR-PRÄSENTATIONEN NEUER RÄUMLICHKEITEN

    Innovative Einblicke in die neue Palaishalle des Hotels Bayerischer Hof in München
VR-VORTRAG- PROMOS CONSULT

13. OpenPromos Anwenderforum - CHANGE


Wir schreiben das Jahr 2022. Wie wäre unser Leben ohne Virtual Reality?
Christoph Ostler hielt auf dem 13. OpenPromos Anwenderforum in Berlin einen Vortag über Virtual Reality. Das Thema lautete: Wir schreiben das Jahr 2022. Wie wäre unser Leben ohne Virtual Reality?

Kundenstimme
"Guten Tag Herr Ostler,
herzlichen Dank für Ihr aktives Mitwirken als Referent an unserem 13. OpenPromos Anwenderforum. Sie haben mit Ihrem Vortrag einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg unserer Veranstaltung beigesteuert."

Pressemeldung Promos Consult

In Zahlen war es das erfolgreichste OpenPromos Anwenderforum, das wir jemals ausrichten durften. Neben den Teilnehmerzahlen, die im Vergleich zum Vorjahr um rund 50 Prozent auf 168 Personen angewachsen sind, konnten wir auch eine deutliche Verbesserung der eh schon sehr hohen Zufriedenheit im Publikum feststellen. Insbesondere der Themenmix in der Vortragsauswahl, sowohl am strategisch ausgerichteten Tag eins als auch an dem mit zahlreichen Referenzvorträgen gespickten Tag zwei, erhielt durchweg positive Noten.

Wir haben das Kaleidoskop in alle Richtungen gedreht und gewendet und uns die Zukunft in schillernden Farben angeschaut. Was können Roboter, Drohnen und Co. heute schon? Und wo müssen Innovatoren und Digitalexperten noch einmal Hand anlegen? Unsere PROMOS Entwicklungsschmiede präsentierte zudem den Stand neuer digitaler Geschäftsmodelle für die Immobilienwirtschaft. Wie der Name der Veranstaltung schon sagt, bilden unsere Anwendervorträge die Basis für das erfolgreiche Konzept unseres OPAFs. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei allen Referenten für ihre Bereitschaft, ihre existenten Lösungen mit allen interessierten Personen zu teilen, sowie ihre tatkräftige Unterstützung bedanken.

  • VR-Beratung, VR-Kreativ-Workshop, VR-Produktion, VR-Programmierung, VR-Brillen, VR-Stationen

    VR-Vortrag Christoph Ostler

  • Filmbeitrag Promos und Vortrag Christoph Ostler zu

    Vortrag Virtual Reality im Jahr 2022

ZUKUNFTSFORUM DER SCHREINER

VR-Vortrag Christoph Ostler


Virtual Reality – Chancen und Möglichkeiten für Unternehmen. Spielerei oder Revolution?
Zum vierten Mal nun avancierte Fürstenfeldbruck am 30. Juni und 1. Juli für ein Wochenende zur Hauptstadt des Schreinerhandwerks – bayernweit und darüber hinaus. Allein insgesamt 650 Betriebsinhaber, deren Mitarbeiter und Familienangehörige sowie angehende Schreinermeister und dazu 220 Vertreter der wichtigsten Zulieferer und Partnerfirmen des Gewerks nutzten die einzigartige Kommunikationsplattform.

Jeder Teilnehmer konnte sein individuelles Kongressprogramm zusammenstellen, das er zuvor aus 19 unterschiedlichen Vorträgen kombinierte. An beiden Tagen wurden zukunftsweisende Themen von ausgesuchten Referenten behandelt. Diese reichten von der Nachfolgeregelung, professionellem Gestalten und Virtual Reality (VR) über strategisches Verkaufen sowie das Internet.

Christoph Ostler (VR-Experte) war Referent auf dem Zukunftsforum und führte die Teilnehmer in die Welt der Virtual Reality ein.
Woher kommt dieser Hype und welche VR-Brillen sind auf dem Markt? Für welche Einsatzgebiete ist VR relevant und wie wird welcher Content für VR erstellt? Über welche Geräte wird der VR-Auftritt ausgespielt? Was hat VR mit Markenpositionierung zu tun und welche Chancen und Möglichkeiten gibt es?

Für alle verständlich und überzeugend berichtete er über seine eigenen Erfahrungen aus den unterschiedlichsten Branchen und den grenzenlosen Anwendungsbereichen und demonstrierte anschließend aktuelle Beispiele an seiner eigens dafür aufgebauten VR-Station.
  • Zukunftsforum Schreinerverband

  • VR-Station

  • VR-Referent

  • VR-Brillen testen

VR-PROJEKT - DESTINATION

KITZBÜHEL TOURISMUS


Kitzbühels Herz schlägt laut und stark.

Kitzbühel, die Sportstadt im Herzen der Alpen, verbindet Tradition und Lebensart so charmant wie kaum ein anderer Ort auf dieser Welt.
Unser Partner Artfabrik wurde engagiert eine neue Plattform zu erstellen, die die Fülle an Freizeitaktivitäten abbildet und über Veranstaltungen, Wissenswertes und Infrastruktur informiert.

Dabei konzentrierte man sich primär auf Content-Marketing-Strategien und begann mit der Erstellung von Video-Snippets, interaktiven VR-Erlebnissen sowie zahlreichen so genannten Photostories mit frischen, relevanten und informativen Inhalten, die über das gesamte Web geteilt werden konnten.

Gute Erzähler bewegen sich von Blöcken und Standardtexten zu großen, schönen Bildern und überzeugenden Videos. Einschlägige Lehrbücher sagen, dass Fotos zu 138% Erhöhung der Wahrnehmung führen.
Interessanterweise berichtet YouTube, dass 88% der Reisesuchen sich auf Reiseziele, Attraktionen / Points of Interest oder allgemeine Reiseideen konzentrieren, die mittels Video die Aufmerksamkeit der Reisenden auf sich ziehen und schon während der Recherchephase hilfreiche Einsichten und Inspirationen bieten.
  • Kitzbühel
  • Kitzbühel
VR-PROJEKT - HOTEL

GRAND HOTEL EUROPA INNSBRUCK


Innsbrucks einziges 5-Sterne-Hotel vereint Geschichte und Zukunft als erste Adresse der Stadt
Welten verbinden - im Grand Hotel Europa in Innsbruck treffen sich modernes italienisches Design und angenehme Tiroler Gemütlichkeit an der Schnittstelle von Kulturen zwischen München, Mailand, Zürich und Wien.

Die interaktive Abteilung unseres Partners Artfabrik programmierte die faszinierende virtuelle Welt (www.grandhoteleuropa.at). Die sorgfältig zusammengestellten und liebevoll arrangierten Szenerien erregen die Aufmerksamkeit des Nutzers.
Die Software ermöglicht Einblicke in die besten Plätze, Veranstaltungen und Erfahrungen, um die Ferien des Gastes lohnender zu machen. Die Möglichkeiten unserer Software beinhalten die Online-Reservierung, einen persönlichen Shoppingservice und eine Auswahl an möglichen Freizeitaktivitäten. Das ermöglicht den Kunden, ein wertvolleres Reiseerlebnis zu genießen. So kann jeder seine eigenen Interessen und Reisepräferenzen herausfiltern.
  • Zimmer VR-360°

    Grand Hotel Europa
  • 360°-Auswahl an der Rezeption

    Grand Hotel Europa
  • 360°-Auswahl an der Bar

    Grand Hotel Europa
  • 360°-Auswahl in der Lobby

    Bllindtext
  • 360°-Blick im Eventbereich

    Bllindtext
  • 360°-Blick in der Lobby

    Bllindtext
VR-PROJEKT - MESSE

MESSEZENTRUM SALZBURG


Authentische und interaktive Besichtigung

Das Messegelände Salzburg verfügt über 10 Ausstellungshallen, 36.625 m² Ausstellungsfläche, mehrere Foyers, einen Innenhof von 4.000 m², einen 35.730 m² großen Außenbereich, einen neuen Tagungsbereich. Somit ist die Salzburgarena der perfekte Ort für jede Veranstaltung.

Die eingesetzte Software-Anwendung eignet sich besonders gut um ein derart riesiges Gebiet zu präsentieren und die enorme Menge an Alleinstellungsmerkmalen zu illustrieren.
Dabei ist nichts authentischer und realistischer als eine interaktive Tour. Gewinnen Sie so das Vertrauen Ihrer Kunden!

Gestartet wird mit der Außenaufnahme des Messezentrums – von dort gelangt der Besucher entweder über den Übersichtsplan oder über Anklicken des Bildes in alle wichtigen und buchbaren Locations: Die zehn Hallen, die wichtigen Foyers, die Salzburgarena und den neuen Tagungsbereich. In exponierter Lage mit bestem Blick in die Halle kann man sich mit Hilfe der Maus umschauen. Dazu einfach die linke Maustaste gedrückt halten und sie als Auge durch den Raum schweifen lassen. Durch Scrollen am Mausrad wird der Zoom aktiviert. Ausprobieren lohnt sich, denn man steht zum Beispiel in der Mitte der Salzburgarena und fühlt man sich wie ein Superstar kurz vor dem eigenen Livekonzert.

Grau unterlegte Infoboxen halten alle wichtigen technischen Details für Veranstalter und Austeller bereit. Ob als Messe-, Kongress-, Konzert-, Show-, Incentive- oder Gala Ambiente, Bildergalerien zeigen die Location bespielt und in allen möglichen Nutzungsvarianten.

Zu finden ist der Rundgang auf der Homepage des Messezentrum Salzburg oder direkt über www.messezentrum-salzburg.at/media.
  • Messe Salzburg
  • Messe Salzburg
  • Messe Salzburg
  • Messe Salzburg
  • Messe Salzburg
VR-PROJEKT - DESTINATION

PITZTALER GLETSCHER