AUGMENTED REALITY

Augmented Reality für Unternehmen

Eine Marketingkampagne, die garantiert in Erinnerung bleibt? Digitale Produktpräsentationen, die überzeugen? Servicemitarbeiter, die Probleme effizient und nachhaltig aus der Ferne lösen? Mit Augmented Reality bringen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Marke voran.

Als Experten und Fullservice-Agentur stehen wir Ihnen zur Seite: Wir beraten Sie umfassend, suchen mit Ihnen zusammen den perfekten Use Case und entwickeln AR-Lösungen, die überzeugen. Unser Portofolio: WebAR, AR-Apps, Anwendungen für AR-Brillen und Mixed Reality.

Augmented Reality

AR for Business

Augmented Reality

AR for Business

Was ist Augmented Reality und WebAR?

Anders als Virtual Reality blendet Augmented Reality (AR) die reale Umgebung nicht aus. Stattdessen wird die Welt um uns herum erweitert, also mit virtuellen Objekten in 2D und 3D ergänzt. Das kann ein (virtueller) Roboter sein, der durch Ihr Wohnzimmer springt, oder ein farbiger Pfeil, der Sie in die richtige Straße führt. Dies bietet Google Maps seit einiger Zeit an.

Sehen können Sie diese Erweiterungen ganz einfach: indem Sie Ihr Tablet oder Smartphone nutzen. So erreicht Ihre Anwendung möglichst viele Menschen. Soll Augmented Reality bei der Arbeit eingesetzt werden wie beispielsweise in der Ausbildung oder der Produktion, sind Smart Glasses oder Mixed Reality-Brillen eine gute Option: Ihre Mitarbeiter haben die Hände frei und können sich besser auf die Arbeit konzentrieren.

Augmented Reality ist extrem vielseitig und verspricht bereits mit kleinen Budgets große Erfolge. Besonders gerne setzen wir WebAR ein: schnell und kostengünstig produziert, aber mit großer Wirkung. Denn Ihre Zielgruppe kann mit einem Klick 3D-Objekte ansehen und im Raum platzieren – ganz ohne eine App zu laden! Dafür muss lediglich ein QR-Code mit der Handykamera gescannt werden. Gerade im Marketing kann AR so einen echten Hingucker bescheren.

Fragen? Rufen Sie uns an: 004989452068100

Deshalb sollten Sie auf Augmented Reality setzen

Mehr Umsatz

Kunden, die 3D-Objekte in Webshops ansehen, kaufen mehr und schicken Ware seltener retour. Auch indirekt bringt AR finanzielle Vorteile: Marken präsentieren sich innovativer, neue Mitarbeiter können effizienter geschult werden und Servicemitarbeiter auf lange Anreisen verzichten.

Einfache Handhabung

Augmented Reality ist besonders leicht zu nutzen und sorgt auch ohne AR-Brille für Aha-Momente. Durch Apps wie Pokémon Go oder Amazon kennen viele User bereits die grundlegende Bedienung und finden sich im Nu zurecht.

Alltagstauglich

Anders als bei Virtual Reality bleibt die physische Realität bei Augmented Reality weiterhin sichtbar und wird mit digitalen Zusatzinformationen versehen. Dadurch ist AR wie geschaffen für Alltagssituationen zuhause, im Büro und unterwegs.

Lösungsorientiert

Es muss kein Entweder-oder sein. VR und AR lassen sich hervorragend kombinieren: Wir denken ganzheitlich und haben Ihr Ziel im Blick. Oft ist es gerade die Kombination aus verschiedenen Technologien, die den gewünschten Erfolg bringt.

AR-Brillen: für den perfekten Durchblick

Augmented Reality ist aus dem Arbeitsleben nicht mehr wegzudenken. Während Smartphone und Tablet eine immense Reichweite beim Endkunden versprechen, haben sich im Arbeitskontext AR-Brillen bewährt. Besonders die Industrie setzt auf sogenannte AR-Glasses oder Smart Glasses: leichte AR-Brillen, die einfache 2D- und 3D-Objekte anzeigen können.

Modelle von Firmen wie Vuzix oder RealWare punkten mit langer Akkuleistung und halten einem rauen Arbeitsumfeld in Außendienst und Produktion stand. Sie blenden Hinweise im Blickfeld ein und können alle Arbeitsschritte zur Dokumentation oder für Schulungszwecke aufzeichnen. Da sie via Sprache bedient werden, bleiben den Trägern beide Hände für die nötigen Arbeitsschritte. Eine unschätzbare Hilfe insbesondere dann, wenn Facharbeiter schwer zu finden sind. Mit spezieller Software eignen sich Smart Glasses auch ideal für die Fernwartung.

Leistungsstarke Mixed Reality-Brillen hingegen, allen voran die HoloLens von Microsoft, finden sich eher in Produktentwicklung und -design. Und ihr Einsatz wird weiter zunehmen: In naher Zukunft kommen immer bessere und vielfältigere AR-Brillen auf den Markt. Aktuell arbeiten namhafte Hersteller wie Apple an der neuen Generation – es bleibt also spannend. Gerne entwickeln wir für Sie maßgeschneiderte Anwendungen für verschiedene AR-Brillen oder empfehlen Ihnen die passenden Experten aus unserem Netzwerk.

Einsatz und Anwendung von Augmented Reality

Augmented Reality ist deutlich abwechslungsreicher, als man zunächst denkt. Sowohl B2B- als auch B2C-Unternehmen können mit AR profitieren, Umsätze steigern und langfristig neue Kunden binden. Einige Einsatzmöglichkeiten finden Sie hier – aus ganz unterschiedlichen Branchen.

Produktpräsentationen und Showrooms

Mitten in Ihrem Büro erscheint ein Portal. Sie gehen hindurch und… Was klingt wie in einem Fantasy-Roman, wird dank Augmented Reality möglich. Treten die User durch das Portal, so finden sie sich in einem virtuellen Ausstellungsraum wieder und können die neue Produktlinie aus nächster Nähe betrachten.

Dies ist ein Beispiel für den Einsatz von AR für Produktpräsentationen und Showrooms, die zu jeder Zeit und von jedem Ort der Welt aus zugänglich sind. Und mehr noch: Ihre Kunden dürfen verschiedene Konfigurationen ausprobieren und erhalten Informationen zur Funktionsweise und zu technischen Details. Große Gerätschaften wie das neue Traumauto, ein Bagger oder Produktionsanlagen lassen sich maßstabsgetreu vorab begutachten. In der Realität ist dies leider oft unmöglich.

AR im E-Commerce

Wer online kauft, kann weder probesitzen noch anprobieren. Viele Online-Shops setzen daher auf eine möglichst realistische Darstellung in 3D: Kaffeemaschinen, Schreibtische, Schuhe und vieles mehr lassen sich rotieren und so aus jedem Blickwinkel inspizieren. Im Idealfall können die Kunden auch gleich verschiedene Farben oder Größen auswählen und per Augmented Reality testen, ob der Neuerwerb tatsächlich in die freie Zimmerecke passt. Der Online-Einkauf wird so zum echten Erlebnis.

3D-Inhalte erhöhen nicht nur die Kundenzufriedenheit und die Verweildauer auf der Webseite, sie bringen auch mehr Umsatz: laut ThreeKit, einem der vielversprechendsten Softwareanbieter für Produktvisualisierung, schlagen Kunden dank 3D-Ansichten eher zu und schicken die Käufe seltener zurück. Wir beraten Sie gerne, wie Sie 3D und AR in Ihren Webshop integrieren können. Natürlich scannen wir auf Wunsch auch Ihre Produkte in hoher Qualität oder beraten Sie zu weiteren Scanning-Möglichkeiten.

AR in der Industrie

Die Industrie hat das riesige Potential von Augmented Reality bereits vor einiger Zeit erkannt. AR wird eingesetzt in der Ausbildung und Schulung neuer Fachkräfte, für Bedienhinweise, Warnmeldungen, Sicherheitsvorkehrungen, beim Produktdesign, der Qualitätskontrolle, in der Kommissionierung, der Montage und bei der Planung von ganzen Hallen und Produktionsstrecken…

Besonders praktisch sind Betriebsanleitungen in AR: Bestimmte Schalter werden farbig markiert oder Checklisten erscheinen. Das senkt die Fehlerquote. Und auch sonst ist AR eine lohnende Investition für Unternehmen: Der Einsatz von AR vor Ort und bei der Fernwartung verkürzt Stillstandszeiten durch Wartung und Reparaturen. Auch die Entwicklung neuer Prototypen geht deutlich schneller und spart damit Kosten.

Markenkommunikation mit AR

Im Marketing und Werbung ist WebAR das Zauberwort. Haben Sie schon einmal an eine Schnitzeljagd gedacht? QR-Codes an verschiedenen Wegpunkten sagen via AR das nächste Ziel an, Ihre Marke wird zum Abenteuer.

Wenn Sie Augmented Reality auf Verpackungen oder Prospekten integrieren, bieten Sie Ihren Kunden eine interaktive, viel direktere Kommunikation. Und Kaufinteressenten können neue Produkte vorab in AR begutachten, Produktbeschreibungen sehen, Anwendungen oder Inhaltsstoffe abfragen. Das Motto: Erst testen, dann kaufen. Das alles geht ganz ohne eine App – ein Smartphone oder Tablet und ein Standard-Browser reichen aus. Solche Erlebnisse hinterlassen bei den Nutzern einen bleibenden Eindruck.

Real Estate

Auch im Immobiliensektor können immersive Technologien eine große Hilfe sein. Während Virtual Reality mit 360°-Touren bequeme Besichtigungen vom Sofa aus möglich macht, ist Augmented Reality wertvoll für die Vermarktung: Eine leerstehende Immobilie kann dank AR in Windeseile eingerichtet werden und beflügelt so die Fantasie der zukünftigen Besitzer.

Doch auch im Vorfeld, bei Planung und Bau, leistet AR gute Dienste. Bauherren können ihre Vorstellungen genauer mit den Architekten besprechen oder ihr geplantes Haus vorab an Ort und Stelle mit Smartphone oder Tablet probeweise „aufstellen“. Steht ein Gebäudekomplex bereits, so bieten Wegbeschreibungen und Hinweise zur Instandhaltung in AR eine willkommene Hilfe für Techniker.

Tourismus und Kunst

Die Tourismusbranche war eine der ersten Branchen, die Virtual Reality für sich entdeckt hat. Auch Augmented Reality bietet hier viele schöne Entdeckungen: Stellen Sie sich doch einmal Schloss Neuschwanstein ins Wohnzimmer oder betrachten Sie die Niagarafälle – durch Ihr Küchenfenster.

AR kann vor der Buchung neugierig machen und in fernen Ländern helfen, indem die Urlauber AR-Reiseführern folgen. Auch Museen integrieren bereits AR: In der Ausstellung können Besucher sich Informationen zu den Exponaten in AR ansehen oder gar herausfinden, wie ein Ort in längst vergangenen Zeiten aussah. Mitbringsel sind übrigens ausdrücklich erlaubt: Das Lieblingsbild darf anschließend zuhause an die Wand gehängt werden, als virtuelles Abbild in AR.

Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns gerne an: 004989452068100

Erfolgreiche Projekte

Was uns auszeichnet? Erfahrung und Vielseitigkeit. Denn unsere Kunden kommen aus ganz unterschiedlichen Branchen: Real Estate, Sport, Industrie, Marketing, Kunst & Kultur, Ausbildung, Tourismus, Training und mehr.